Digitalisieren als kleines Unternehmen - aber wie?

Digitalisierung ist gerade für kleinere Unternehmen eine Herausforderung, da oft kein*e extra dafür abgestellte*r Mitarbeiter*in zur Verfügung steht und/oder das notwendige Wissen nicht im Unternehmen vorhanden ist.

Dass Digitalisierung notwendig ist, darüber sind sich wohl die meisten Unternehmer einig. Beschleunigt durch Corona sind sogar an vielen Stellen schnelle, pragmatische Insellösungen entstanden, die durchaus hilfreich gewesen sind und noch sind. Doch was ist, wenn das Wirtschaftsleben sich wieder "normalisiert"? Dann macht es Sinn, nicht nur Löcher zu stopfen, sondern wohlüberlegt vorzugehen.


Die ersten Fragen, die du dir als Unternehmer*in daher stellen solltest:

  • Wo möchte ich hin? Was möchte ich erreichen?

Ohne Vision gibt es kein Ziel, auf das du hinarbeiten kannst! Hört sich so einfach und logisch an, und ist doch im Tagesgeschäft oft die größte Herausforderung! Wann hast du dich das letzte Mal ausgeklinkt, um dir wirklich mal Gedanken darüber zu machen, wo du in 3-5 Jahren stehen möchtest?


Finde deine Vision - wo soll es hingehen

Im 2. Schritt geht es darum, eine Strategie festzulegen:

  • Wie kann ich meine Vision, mein Ziel erreichen?

Und zwar nicht irgendwie, sondern im Idealfall einfach, effizient und kostengünstig - denn du bist ja Unternehmer*in und solltest daher die wirtschaftliche Seite immer mit im Auge behalten! Gerade wenn es nun um Digitale Transformation geht, stoßen viele Unternehmer*innen jedoch an ihre Grenzen. Die Auswahl ist riesig, die Kosten hoch, die Mitarbeiter*innen ggf. nicht begeistert und in Sorge um ihre Arbeitsplätze...


Spätestens an diesem Punkt macht es Sinn, dass du dir selber Wissen verschaffst oder externes Wissen hinzuholst. Gerade, wenn du wenig Zeit hast oder PaaS, IoT, ITGRC für dich nur böhmische Dörfer sind, macht die Hilfe von außerhalb Sinn. Keine Sorge: die Honorare von Berater*innen können erfreulicherweise durch diverse Förderprogramme bezuschusst werden!


Gleiches kann auch für die Umsetzung deines Digitalisierungs-Vorhabens gelten, daher ist es natürlich perfekt, wenn du (ganz wichtig!) vor irgendeiner Beauftragung mit einem zertifizierten Fördermittelberater zusammenarbeitest, der dir deine Möglichkeiten aufzeigen kann.


Wenn du lieber selber den Überblick behalten möchtest, dann findest du reichlich Fach-Literatur und hilfreiche Seiten im Internet. Es liegt dann immer noch an dir, die Informationen zu filtern, auf deine konkrete Situation gegenzuchecken und ... umzusetzen. Und das wissen wir alle - gerade an der Umsetzung scheitern die Meisten, so dass tolle Projekte im Sand verlaufen! Und wer will das schon!?

Möchtest du komprimiert mehr über die Digitale Transforamtion an sich, sowie Chancen und Möglichkeiten, als auch die Risiken konkret für dein Unternehmen erfahren, empfehlen wir dir unser 2-tägiges Online-Seminar "Wie du die Digitale Transformation in dein Unternehmen bringen kannst". Die Seminarbroschüre findest du gleich hier:

Du hast Fragen zum Seminar oder möchtest mit uns in Kontakt treten?

Hier geht es zum Kalender für ein kurzes Infogespräch: https://meetings.hubspot.com/kontakt17

Deine Ansprechpartnerinnen für WertPlus-Digital:




Evelyne Janzen M.A.

Digital Transformation Managerin und Scrum Master








Ellaine Grotjohann, Diplom-Kauffrau (FH)

Projektmanagerin

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen