Mastermind-Gruppe finden - 3 TOP-Gründe, warum du als Selbständige*r eine Mastermind-Gruppe brauchst

Eine Mastermind-Gruppe finden oder gründen - gar nicht so einfach! Denn leider kennen noch viel zu wenig Menschen das großartige Mastermind-Prinzip. Bis vor wenigen Jahren ging es mir auch so; heute möchte ich nicht mehr darauf verzichten.


Daher verrate ich dir hier gleich die 3 TOP-Gründe, warum du gerade als Selbständige*r und Unternehmer*in Teil einer Mastermind-Gruppe werden solltest, um dein Business zu boosten!





Doch zunächst: Was ist eine Mastermind-Gruppe?

Der Ursprung des Mastermind-Gruppen-Prinzips ist zurückzuführen auf Napoleon Hill, den Autor des Weltbestsellers „Think and grow rich“. Hill nannte das Mastermind-Prinzip die perfekte Möglichkeit, das Wissen, die Erfahrungen und das Kapital von anderen Personen gemeinsam für sich zu nutzen. (Affiliate-Link zum Bestseller: https://amzn.to/34bIIZe


Die wichtigsten Infos zur Mastermind-Gruppe findest du in dieser Übersicht:


Format:

Meist 4-8 Personen finden sich als Mastermind-Gruppe zusammen, um sich gemeinsam dank der Schwarmintelligenz voran zu bringen. Ob die Treffen Online- oder Offline stattfinden, ist einerseits Geschmackssache, andererseits sicherlich auch abhängig davon, ob du in deiner Nähe passende Gruppenmitglieder finden kannst. Es gibt Gruppen, die sich wöchentlich treffen; dann meist kurz, ca. 1 Stunde. In der Regel gibt es einen begrenzten Zeitraum für die Mastermind-Gruppe, z.B. ein Jahr. Meine aktuelle Mastermind-Gruppe trifft sich persönlich, 1 x im Monat, dafür dann 2,5 Stunden, und läuft 1 Jahr.


Zusammensetzung:

Damit die Mastermind-Gruppe gut funktioniert, ist die Zusammensetzung ganz wichtig. Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • heterogene Gruppe mit gemeinsamen Ziel: z.B. Selbständige unterschiedlicher Branchen, die ihr Business voranbringen möchten

  • homogene Gruppe zu einem Thema: z.B. kollegiale Beratung unter Erzieherinnen

Je breiter bzw. je tiefer das Wissen der Teilnehmer*innen ist, umso einfacher werden

inspirierende Erkenntnisse zutage gefördert. In meiner aktuellen Mastermind-Gruppe sind wir z.B. 6 Selbständige, jedoch mit einem sehr breit gefächerten Hintergrund.


Die kostbare Zeit in der Mastermind-Gruppe soll natürlich effizient und effektiv genutzt werden, daher gehört ein Moderator dazu. Ob das reihum jemand übernimmt, oder - wie in meinem Fall - ich als fester Mastermind-Host, ist Verabredungssache.


Regeln:

Unbedingt zu Beginn solltest du mit den Masterminds Regeln abstimmen. Die wichtigsten drei sind:

  • Verbindlichkeit (nur mit regelmäßiger Teilnahme ist Verbindungsaufbau möglich, es sind genügend Masterminds beim Treffen und das Optimum an Input kann für alle Teilnehmer*innen ausgeschöpft werden)

  • Vertraulichkeit (sollte selbstverständlich sein, sowie Beachtung der Feedbackregeln)

  • Aktivität (es geht um Austausch, Geben und Nehmen. Daher sollte sich jedes Mitglied aktiv mit seinem ganzen Wissen einbringen und nicht nur Input zu seinen eigenen Anliegen absaugen)

Wichtigste Merkmale:

Eine Mastermind-Gruppe ist kein Kaffeeklatsch! Das betone ich immer wieder. Das heißt natürlich nicht, dass man es sich nicht auch gemütlich miteinander machen kann. Ziel ist aber deine Weiterentwicklung.


Daher gehört zu jeder Mastermind-Gruppensitzung der Hot Seat. In dieser Phase des Treffens hat jedes Mastermind-Mitglied die Möglichkeit, eine Frage, eine Herausforderung, ein Anliegen zu präsentieren, zu dem er oder sie im Anschluss wertvolle Rückmeldungen, Feedback, Lösungsvorschläge, Anregungen etc. von den anderen Masterminds erhält (bei uns waren das bisher z.B. Personalthemen, Positionierung, LinkedIN, geplante neue digitale Produkte, Buchhaltungssoftware, Zeitmanagement, Werbematerialien, Videos u.v.m.).


Damit es auch in die Umsetzung und somit Weiterentwicklung geht, formuliert am Ende jede*r eine Hausaufgabe, die er oder sie bis zum nächsten Termin erledigen wird. Ich nenne das liebevoll den "positiven Gruppendruck". Ohne diese Verbindlichkeit wäre mein erster Blogbeitrag wahrscheinlich nicht so schnell geschrieben worden...



Die 3 TOP-Gründe für deine Teilnahme an einer Mastermind-Gruppe:


TOP 1: Professionalisierung - Du entwickelst dich und dein Business weiter

TOP 2: Unterstützung - Du kannst in einem geschützten Rahmen deine Fragen stellen und erhältst wertvolle und vielfältige Antworten, profitierst vom Wissen und dem Erfahrungsschatz anderer

TOP 3: Netzwerken - Du erweiterst dein Netzwerk mit wertvollen Fürsprechern


Wie finde ich eine Mastermind-Gruppe?

Hier findest du 3 Möglichkeiten, wie du eine Gruppe finden oder selber initiieren kannst:

Wenn du selber eine Gruppe gründen möchtest, dann kannst du gerne bei mir ein kostenloses Starter-Set anfordern mit:

- Beispiel für Gruppenregeln

- Feedbackregeln

- Agenda meiner Mastermind-Gruppe

- Kurzpräsentation Mastermind



Natürlich kannst du auch mal bei mir schauen, wann meine nächsten (Online-)Mastermind-Gruppen starten: www.wertplus-gruppe.de/networking ;-)





Zur Motivation ein paar Impressionen und Feedbacks von begeisterten Teilnehmer*innen aus meinen letzten Gruppen. Wann wirst du Mastermind?









© 2020 WertPlus-Gruppe

Siegfriedstraße 7

53179 Bonn

Tel: 0228-38765906